Anzeige

Region

Kicken auf dem Komposthaufen

11.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunst- oder Rollrasen in Neuenhaus: Gemeinderäte entscheiden über Belag auf dem Sportplatz

Der furchtbare Zustand des 2007 gebauten Ricotenplatzes in Neuenhaus ist ein leidiges Dauerthema im Aichtaler Gemeinderat. Jetzt soll über die Zukunft des Fußballfeldes entschieden werden.

AICHTAL (sz). Als Experte bei der vergangenen Gemeinderatssitzung in Aichtal war Marco Münster, Sachverständiger für Sportplatzbau, anwesend. Unstrittig ist, dass der Platz derzeit für den aktiven Spiel- und Trainingsbetrieb nicht genutzt werden kann. Münster sprach von „ungewöhnlichen Zuständen“ auf dem Sportplatz.

So erfolgt der Wasserabfluss beispielsweise diagonal, also über den längsten Weg. Eine Drainage sei zwar vorhanden, „aber nicht so, wie in den Plänen eingezeichnet“. Der technische Aufbau des Platzes sei „überarbeitungswürdig“. Als Belag für diesen Platz käme Rasen oder Kunstrasen in Frage. Der Ricotenbelag sei nicht funktionell und erinnere eher an Kompost.

Deshalb müsse die oberste Schicht vollständig entfernt werden. Gebaut werden kann entweder in funktionaler oder DIN-Bauweise. Letztere habe größere Leistungsanforderungen, ausreichend sei aber durchaus auch eine funktionale Bauweise. „Der Fußballspieler merkt hier keinen Unterschied“, so Münster. Zudem sei sie kostengünstiger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Region