Schwerpunkte

Region

Keine Untersuchung zur Innenentwicklung

07.04.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde sucht das Gespräch mit Grundstückseigentümern – Keine schmaleren Gehwege in der Siedlung möglich

WOLFSCHLUGEN (as). Der Innenentwicklung in der Gemeinde Wolfschlugen soll in Zukunft mehr Gewicht beigemessen werden. Dafür sorgen schon die Vorgaben, die es Kommunen in der Region Stuttgart zunehmend erschweren, neue Wohnbauflächen in Außen- und Randbereichen auszuweisen. Eine systematische Untersuchung des gesamten Gemeindegebietes ging dem Gemeinderat in der vergangenen Gemeinderatssitzung aber doch zu weit. Für den Bereich „Wilhelmstraße/Küferstraße“ will die Gemeinde dennoch einen ersten Schritt unternehmen und das Gespräch mit den Grundstückseigentümern suchen.

Diplom-Ingenieur Jürgen Holder von der Ingenieurgesellschaft Geoteck stellte dem Gemeinderat zunächst vor, welche Schritte für die Erstellung eines erweiterten Baulückenkatasters für die Gesamtgemeinde unternommen werden müssten. Ein komplettes Innenentwicklungskonzept, das als Grundlage für künftige Planungen hätte dienen können, wäre das Ergebnis dieser Untersuchung gewesen. Auf Nachfrage aus dem Gemeinderatsgremium musste der Planer allerdings einräumen, dass seiner Erfahrung nach am Ende oftmals nur wenige private Eigentümer bereit seien, bei der Umsetzung eines Innenentwicklungskonzepts mitzumachen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region