Schwerpunkte

Region

Keine schwarze Null im Wald

05.11.2009 00:00, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Forst bleibt voraussichtlich ein Zuschussgeschäft

Der Holzmarkt bot schon bessere Preise, und deshalb wird im kommenden Forstbetriebsjahr aus dem Gemeindewald neben 460 Festmetern Holz wohl nur ein Verlust zu holen sein. Das ist das Fazit aus dem Betriebsplan 2010, den am Dienstagabend der Neckartailfinger Gemeinderat verabschiedet hat.

NECKARTAILFINGEN. Oberforstrat Armin Tomm von der unteren Forstbehörde des Landkreises nahm sich die Zeit, die Entwicklung des laufenden Jahrs im Rat zu erläutern, die auch Einfluss auf das nächste Betriebsjahr haben wird: So sei der Holzmarkt im Zuge der Wirtschaftskrise eingebrochen, wichtige Abnehmer im Ausland hätten die Nachfrage spürbar gedrosselt, so dass die Preise für Laubholz seit dem Frühjahr um bis zu 20 Prozent eingebrochen seien. „Wir haben die Entwicklung früh bemerkt und reagiert, der Hiebsatz wurde von 700 auf 630 Festmeter nach unten korrigiert“, so Tomm.

Etwas besser sei der Markt für Brennholz, der weitgehend preisstabil gewesen sei. Unterm Strich könne man so das drohende Defizit etwas reduzieren. In der auf sieben Jahre angelegten Nutzungsplanung wurden die Hiebsätze ebenfalls auf 630 Festmeter nach unten korrigiert. Statt der nach neuer Planung angestrebten 4410 Festmeter zum Jahresende habe man zum 31. Dezember 2009 dann 4755 Festmeter Holz geschlagen – also 345 zu viel, doch Tomm zeigte sich zuversichtlich, diese Differenz in den kommenden Jahren noch ausgleichen zu können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region

Neuffener Steige ab heute wieder befahrbar

Seit 27. April ist die Neuffener Steige gesperrt. Nun ist die umfassende Sanierung abgeschlossen. Ab heute, Mittwoch, 25. November, wird der rund fünf Kilometer lange Abschnitt für den Verkehr wieder freigegeben. Das Land investierte an der Neuffener Steige rund vier Millionen Euro aus dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region