Anzeige

Region

Keine Rechnungen vom Bürgermeister

12.12.2018, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffens Bürgermeister Matthias Bäcker warnt vor Fake-E-Mails

NEUFFEN. Zurzeit sorgen gefälschte Rechnungen, die von vermeintlich seriösen Absendern kommen, immer wieder für Aufregung. (wir berichteten). Nun hat sich auch das Neuffener Rathaus gemeldet. Auch im Namen von Bürgermeister Matthias Bäcker wurden gefälschte Rechnungen verschickt. „Ich habe bereits die Polizei eingeschaltet“, sagt der Neuffener Bürgermeister.

In Sachen gefälschte E-Mail-Rechnungen fahndet das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg. Laut LKA-Pressestelle verzeichnet man aktuell „ein erhöhtes Aufkommen von elektronisch versandten angeblichen Rechnungen“. Mit technischen Mitteln werden Absender-E-Mail-Adressen gefälscht, um die Empfänger in Sicherheit zu wiegen. Die Gefahr bei diesen E-Mails geht vor allem von dem Anhang aus. Dabei handelt es sich häufig um ein Word-Dokument mit der Bezeichnung „Rechnung.doc“. Klickt man diese Datei an, wird das Textverarbeitungs-Programm gestartet. Anschließend öffnet sich ein Fenster mit dem Hinweis, Makros manuell zu aktivieren. Werde dieses aktiviert, gelange Schadsoftware vom Internet auf den Rechner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Anzeige

Region