Schwerpunkte

Region

Keine Landwirtschaft ohne Land

18.06.2015 00:00, Von Thomas Morawitzky — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Schüler des Agrargymnasiums informierten sich beim Tag des Bodens in Renningen

Land bedeutet Boden: Seine Beschaffenheit, Qualität, die Methoden seiner Bearbeitung sind die Grundlagen jeglicher Agrarkultur. Der Landkreis Böblingen veranstaltete am Dienstag erstmals einen Tag des Bodens – und auch eine Klasse des Nürtinger Agrarwissenschaftlichen Gymnasiums auf dem Säer reiste nach Renningen, um interaktiv zu lernen.

NÜRTINGEN/RENNINGEN. Bei Renningen befindet sich der Ihinger Hof, eine Anlage von 230 Hektar Nutzfläche, betrieben von der Universität Hohenheim. Weit besser als auf jedem privat bewirtschafteten Hof lassen sich dort Kenntnisse über den Boden vermitteln: Ein umfangreicher Park landwirtschaftlicher Maschinen steht zur Verfügung und alleine, um den Schülern die Struktur des einheimischen Bodens zu verdeutlichen, wurde eine Grube ausgehoben. Stufen führen nun einen Meter weit ins Erdreich, vorbei an den unterschiedlichen Schichten des Bodens.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region