Schwerpunkte

Region

Keine heimischen Fische

02.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gerhard Jakob, Neckartenzlingen. Zum Artikel Lebendiger Neckar: Ausgestorbene Fischarten kehren zurück vom 30. August. Ausschließlich aus Sicht der Gourmets beschreibt die Verfasserin die Rückkehr von einigen Fischarten in den Neckar. Es sind aber vor allem die Naturschützer aller Couleur, die sich über diese Erfolgsgeschichte des Naturschutzes freuen dürfen. Ganz offensichtlich war die Berichterstatterin aber ihrer Aufgabe nicht ganz gewachsen, denn völlig unbefangen schreibt sie von Neckarzandern und Wallern, so als ob diese beiden Fischarten früher bei uns heimisch gewesen wären. Der Waller oder Wels stammt aber aus dem Einzugsgebiet der Donau und der Zander war ursprünglich in Ost- und Nordeuropa zu Hause. Und was man in diesem Zusammenhang nicht vergessen darf: Beide sind Raubfische. Sie sind von Fischliebhabern in unsere Gewässer gebracht worden und stören nun ganz erheblich das aquatisch-ökologische Gleichgewicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region