Schwerpunkte

Region

„Keine Gefährdung“

16.11.2016 00:00, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Eltern vom Kiga Alemannenstraße beziehen Stellung

NECKARTENZLINGEN. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats nahm das Thema Kindergarten Alemannenstraße breiten Raum ein (wir berichteten). Im Gremium wurde besonders über den Zeitplan für die noch zu leistenden Arbeiten diskutiert, da bei manchen Gemeinderäten der Eindruck entstanden war, die Eltern der Kindergartenkinder drängten nun darauf, so bald als möglich ihre Sprösslinge wieder in der Alemannenstraße untergebracht zu wissen – obwohl sie, wie ein Gemeinderat feststellte, durch das von ihnen in Auftrag gegebene Schimmelpilzgutachten den Baustopp und damit die Verzögerung bei den Bauarbeiten bewirkt hätten.

Corinna Wetzel vom Elternbeirat des Kiga Alemannenstraße mochte das so nicht stehen lassen. Im Gespräch mit unserer Zeitung stellt sie fest, dass es aus Sicht der Eltern durchaus einen guten Grund gegeben habe, den Kindergarten auf Schimmelpilze hin untersuchen zu lassen, da es dort seit über zehn Jahren hineingeregnet habe. Bereits 2009 sei ein Gutachten angefertigt worden, damals habe man nichts gefunden. Ende Juni hätten nun besorgte Eltern ein eigenes Gutachten in Auftrag gegeben. Folienkontaktproben seien genommen worden, es seien Schimmelpilze festgestellt worden. Man habe die Gemeinde informiert, die habe einen Baustopp verfügt und die Kinder umquartiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region