Region

"Keine angemessene Strafe"

03.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lehrer äußern sich zum Rauchen an der Schule

NEUFFEN. An vielen Schulen rauchen Schüler immer wieder, obwohl dies verboten ist. Sie lassen sich dabei aber nicht erwischen, denn sie machen ihre Zigaretten aus, sobald ein Lehrer kommt. Michelle Bertsch und Salome Hermann haben für „Zeitung in der Schule“ an der Realschule Neuffen Lehrer zu diesem Thema befragt.

Hans Wahl sagt: „Ich denke, dass Schüler rauchen, weil ihre Freunde rauchen. Diejenigen, die nicht rauchen, werden fertiggemacht und somit probieren sie das Rauchen auch aus. Wenn ich einen Schüler in der großen Pause beim Rauchen erwischen würde, müsste er ein Referat von mindestens einer halben Stunde vortragen über die Konsequenzen des Rauchens.“

Und Sonja Heger meint: „Ich denke, Schüler rauchen, weil sie sich erwachsen fühlen wollen. Als Strafe für die Schüler, die erwischt werden, würde ich alle Kippen auf dem Schulgelände aufsammeln lassen.“

Brigitte Fabrizius hat folgende Meinung: „Die Schüler fangen meiner Meinung nach an, indem sie erstmal ausprobieren, wie die Zigaretten schmecken, und dann bleiben sie dran und sind süchtig danach. Man könnte ihnen einen Film über Raucherbeine und Raucherlungen zeigen, damit sie wissen, welche Folgen Rauchen haben kann.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region