Schwerpunkte

Region

Kein Papier in Gelben Sack

22.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Verkaufsverpackungen aus Papier oder Pappe dürfen nicht in den Gelben Sack. Auch wenn auf der Pappschachtel ein Grüner Punkt aufgedruckt ist, gehört diese ausschließlich in die Papiertonne, auf den Recyclinghof oder zur Vereinssammlung. Die Duales System Deutschland GmbH nimmt Gelbe Säcke mit Verpackungen aus Papier oder Pappe nicht mit.

Immer wieder bleiben Gelbe Säcke stehen, weil sie falsch befüllt sind. Zu den Fehlwürfen zählen erfahrungsgemäß nicht nur Pappschachteln und Glas. Auch Plastikabfälle wie zum Beispiel Spielzeug und Plastikrohre gehören nicht in den Gelben Sack. Solche Kunststoffabfälle, die nicht Verkaufsverpackung sind und im Übrigen auch keinen Grünen Punkt haben, gehören in die Restmülltonne.

Gelbe Säcke beziehungsweise Gelbe Tonnen dienen ausschließlich der Erfassung von Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall oder Verbundstoff. Zu den Verbundstoffen gehören Verpackungen, die aus mehreren Materialien bestehen wie zum Beispiel der Getränkekarton. Entscheidend ist also der Verwendungszweck als Verpackung und nicht etwa das Material des Abfalls. Bei Fragen steht die Kundenberatung des Abfallwirtschaftsbetriebs unter der Servicenummer (0 18 01) 9 31 25 26 zur Verfügung.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.awb-es.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region