Schwerpunkte

Region

Kein Geld für Schul-Radweg

13.06.2012 00:00, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schreiben an Landesregierung zu gefährlichem Schulweg bleibt fruchtlos

Schon seit Jahren moniert die Gemeinde Bempflingen den desolaten Zustand der Ermsbrücke nach Neckartenzlingen, die die einzige Radwegverbindung zum Schulzentrum darstellt. Jetzt verpuffte auch ein Schreiben an Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Für einen Begegnungsverkehr von Radfahrern, wie er an der Ermsbrücke eigentlich möglich sein müsste, ist viel zu wenig Platz – ganz abgesehen vom maroden Fahrbahnbelag.  Fotos: rg
Für einen Begegnungsverkehr von Radfahrern, wie er an der Ermsbrücke eigentlich möglich sein müsste, ist viel zu wenig Platz – ganz abgesehen vom maroden Fahrbahnbelag. Fotos: rg

BEMPFLINGEN. Stellvertretend für Kretschmann verwies das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur auf bürokratische Hürden und fehlende Mittel für den nötigen Bau einer Radbrücke. Die Reaktion von Ministerialdirektor Hartmut Bäumer aus dem Landesverkehrsministerium sorgte im Bempflinger Gemeinderat für Kopfschütteln: Der Landesbeamte hatte nun auf einen Brief der Bempflinger SPD/UB-Fraktionschefin Eva Voss und der Neckartenzlinger Ratsfrau Walburga Duong (AfN) vom Februar reagiert, der ursprünglich an Ministerpräsident Winfried Kretschmann adressiert war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region