Schwerpunkte

Region

Kein Geld für den Förderverein

14.09.2012 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat spricht sich stattdessen für eine ideelle Unterstützung aus

NECKARTENZLINGEN. Etwas schwer tat sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend mit dem Antrag des Deutsch-Griechischen Fördervereins für Kultur und Begegnung (DGF) auf einmalige finanzielle Unterstützung. Begründet wird der Antrag, den der Vorsitzende des Vereins, der Neckartenzlinger Bürgermeister Herbert Krüger, unterzeichnet hat, mit finanziellen Schwierigkeiten. Diese seien dadurch entstanden, dass bei der Gründungsfeier des Vereins am 21. Januar dieses Jahres in der Melchiorfesthalle, zu der, wie es im Antrag heißt, „mindestens 30 hochrangige Politiker oder Beamte aus Griechenland und Deutschland“ gekommen seien, erhebliche Kosten für den Verein entstanden, „für die es absolut keinen Ersatz gab“. Zwar sei der Verein auch mit der Absicht gegründet worden, die Gemeinde nicht finanziell zu belasten. Ungeachtet dessen bat Krüger um einen „einmaligen Förderbetrag“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit