Anzeige

Region

Kein Bedarf für vierte Gruppe

14.07.2015, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bedarfsplanung für Kindertagesstätte in Schlaitdorf steht – Gebühren gehen um drei Prozent rauf

Die Schlaitdorfer Kindertagesstätte Hofstatt bekommt die zurückgehenden Geburtenzahlen zu spüren: Nur noch rund 65 Jungen und Mädchen werden ab dem kommenden Herbst in der Einrichtung betreut. Schon 2016 klettern die Zahlen aber wieder nach oben. In seiner jüngsten Sitzung befasste sich der Gemeinderat mit der Bedarfsplanung für die Tagesstätte.

SCHLAITDORF. Drei Gruppen mit Platz für jeweils 25 Kinder wird die Gemeinde für Kinder zwischen drei und sechs Jahren im kommenden Kindergartenjahr anbieten. Die vierte Gruppe mit Platz für maximal 20 Jungen und Mädchen braucht Schlaitdorf nicht mehr. „Aufgrund der aktuellen Kinderzahlen besteht kein weiterer Bedarf“, so Bürgermeister Dietmar Edelmann. Mit 52 Anmeldungen rechnet die Gemeinde ab Herbst, 2016 wird die Zahl sogar auf 48 runtergehen.

In der Kleinkindbetreuung sind derzeit 13 der insgesamt 20 Plätze belegt. Vier der Nesthäkchen sind unter zwei Jahre, das jüngste zwölf Monate alt. Auch hier rechnet die Gemeinde mit steigender Belegung, vor allem da durch Zuzüge mehr Kleinkinder in Schlaitdorf zu erwarten sind. Auch gibt es immer wieder Anfragen von Auswärtigen, wie Edelmann berichtet: Derzeit besuchen fünf Kinder aus anderen Gemeinden die Krippe der Kindertagesstätte. Insgesamt rechnen die Verwaltung wie auch die Kindergartenleitung mit steigenden Belegungszahlen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Anzeige

Region