Schwerpunkte

Region

Kaputte Busse und Verspätungen: Kritik an Schülerverkehr in Aichtal reißt nicht ab

22.05.2021 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aichtal stellt endgültige Stellungnahme zum Nahverkehrsplan vor – Verkehrsexperte Springmann: „Nicht lockerlassen“

Mehrere Wochen lang hat die Stadt Aichtal Beschwerden aus der Bevölkerung über den Busverkehr gesammelt. Nun soll die endgültige Liste mit Verbesserungsvorschlägen im Landratsamt vorgelegt werden. Nahverkehrsexperte Hans Springmann dämpft allerdings die Erwartungshaltung.

Im Schülerverkehr zwischen Aichtal und Nürtingen spielt die Linie 167 eine wichtige Rolle. Die Verbindung zum HöGy müsse jedoch dringend geprüft werden. Die Aichtaler hoffen auf eine Fahrplan-Optimierung.  Foto: Holzwarth
Im Schülerverkehr zwischen Aichtal und Nürtingen spielt die Linie 167 eine wichtige Rolle. Die Verbindung zum HöGy müsse jedoch dringend geprüft werden. Die Aichtaler hoffen auf eine Fahrplan-Optimierung. Foto: Holzwarth

AICHTAL. Bereits Ende April wurde im Gemeinderat der Entwurf einer Stellungnahme zum neuen Nahverkehrsplan des Landkreises vorgestellt (wir berichteten). Enthalten waren schon damals zahlreiche Beschwerden – unter anderem über die mangelhafte Anbindung der Stadtteile Rudolfshöhe und Neuenhaus, Anschlussprobleme auf der Linie 167 und ein mangelndes Fahrtenangebot auf der Linie 805.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit