Region

Kann man langes Leben lernen?

18.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vortrag im Unterensinger Bürgertreff gab Ratschläge zum gelungenen Älterwerden

Eine neue Veranstaltungsreihe des Unterensinger Bürgernetzwerkes befasst sich mit dem Älterwerden. Zum ersten Vortrag der Reihe war die Tübinger Gerontologin Ulla Reyle zu Gast. Sie sprach darüber, wie man ein langes Leben lernen kann.

Die Tübinger Wissenschaftlerin Ulla Reyle pm
Die Tübinger Wissenschaftlerin Ulla Reyle pm

UNTERENSINGEN (pm). Es war eine stattliche Anzahl an Interessierten gekommen, um von Ulla Reyle aus Tübingen zu erfahren, ob und wie langes Leben gelernt werden kann. Im Gegensatz zur Kindheit sind die Lebenslagen, die die Menschen über das Alter hinweg begleiten, sehr unterschiedlich.

Man unterscheidet das Alter in das „Junge Alter“ – gemeint sind die Menschen 60 plus, die heutzutage meist noch sehr fit sind, ihre Ansprüche formulieren und sich nicht gerne fremdbestimmen lassen – und die Hochaltrigen. Ulla Reyle führte aus, was die Menschen selber tun können, um mit den Herausforderungen und den ihnen zugefügten Veränderungen des Alters umgehen zu können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region