Schwerpunkte

Region

Kalender-Erlös ist für die Lebenshilfe

12.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Initiator des Projektes ist ein 80-jähriger „Unruheständler“

(red). Weihnachten, das Fest der Liebe und des Schenkens, ist auch die Zeit, um an Menschen zu denken, die lebenslang auf Hilfe angewiesen sind. Wilfried Kälberer, ein 80-jähriger „Unruheständler“, so bezeichnet er sich selbst, hat sich von schönen Landschaftsbildern und anderen faszinierenden Fotos zu einem Kalender inspirieren lassen. Unter dem Titel „Carpe diem“ hat er die Fotomotive ergänzt mit Poesie und philosophischen Weisheiten. Den Erlös dieses Projektes stellt der Notzinger der Lebenshilfe zur Verfügung.

Der Grund, dass sich Wilfried Kälberer für Menschen mit Handicap und insbesondere die Lebenshilfe engagiert, liegt nicht zuletzt darin, dass sein einziger Enkel am Angelmannsyndrom leidet. Der Junge hat den Carl-Weber-Kindergarten der Lebenshilfe in Kirchheim besucht und geht jetzt in die Bodelschwinghschule in Nürtingen. Wilfried Kälberer wollte einen Kalender gestalten, der aus dem Rahmen fällt. In Nürtingen kann man den Kalender beim Modehaus Besemer und bei der Baum-Apotheke in Zizishausen erwerben.

Region