Schwerpunkte

Region

Kabel wird verlegt

04.10.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ERKENBRECHTSWEILER (pm). Die EnBW-Tochter Netze BW GmbH investiert über 300 000 Euro für eine neue Anbindung der Gemeinde Erkenbrechtsweiler an ihr Mittelspannungsnetz. Dazu verlegt die Netze BW über zwei Kilometer neue 10 000-Volt-Kabel zwischen dem Umspannwerk Unterlenningen und der Umspannstation „Kirchheimer Straße“ in Erkenbrechtsweiler. Diese Maßnahme dient der Erhöhung der Übertragungsfähigkeit des Verteilnetzes und ist ein wichtiger Beitrag zur Versorgungssicherheit.

Die Tiefbaumaßnahmen werden überwiegend konventionell im offenen Graben durchgeführt. Vom Umspannwerk Unterlenningen werden die Arbeiten zunächst im südlichen Gehweg der Max-Leuze-Straße durchgeführt und verlaufen danach entlang von Feld- und Waldwegen bis zum Ortsrand von Erkenbrechtsweiler. Der im Trassenverlauf liegende Steilhang am Albtrauf der Schwäbischen Alb östlich von Erkenbrechtsweiler wird mittels einer Felsbohrung auf 400 Metern im sogenannten Spülbohrverfahren überwunden.

Während der Kabelverlegearbeiten kann es in den einzelnen Bauabschnitten zu leichten Verkehrsbehinderungen kommen. Die Netze BW bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Beeinträchtigungen. Wenn alles planmäßig verläuft, werden die Baumaßnahmen Ende November abgeschlossen sein.

Region

Die Neuffener Steige ist ab heute wieder befahrbar

Seit 27. April ist die Neuffener Steige gesperrt. Nun ist die umfassende Sanierung abgeschlossen. Ab heute, Mittwoch, 25. November, wird der rund fünf Kilometer lange Abschnitt für den Verkehr wieder freigegeben. Das Land investierte an der Neuffener Steige rund vier Millionen Euro aus dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region