Schwerpunkte

Region

„Jusi-Strand“ für Kohlberg

20.03.2017 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde soll Beachvolleyball-Feld bekommen

Statt am leidigen Thema Kunstrasenplatz zu verzweifeln, blickt der TSV Kohlberg nach vorne und plant die Errichtung einer Beachvolleyball-Anlage auf dem Sportgelände „Hardt“.

KOHLBERG. Der erste große Wurf ist dem Kohlberger Sportverein bereits gelungen, denn der Gemeinderat hat dem Vorhaben, ein Beachvolleyball-Platz zu errichten, grundsätzlich zugestimmt. Die Gemeinde ist Eigentümer des Geländes, das sie dem Verein seit 1963 und noch bis 2055 kostenlos zur Verfügung stellt. Darum war die Zustimmung vom Gemeinderat zur Nutzungsänderung erforderlich.

Ergänzend wurde festgelegt, dass die Schaffung und die Unterhaltung des Beachvolleyball-Feldes durch den TSV Kohlberg erfolgen. Finanziert werden soll die Anlage unter anderem durch Zuschüsse des Württembergischen Landessportbundes, wie aus der Planung des TSV Kohlberg hervorgeht.

„Eine schöne Ergänzung zum Sportangebot“, so Bürgermeister Rainer Taigel zu der Aussicht künftig auch in Kohlberg sportliches Strandgefühl bei sportlich aktiven und Zuschauern aufkommen lassen zu können, sozusagen einen „Jusi-Strand“ für sportliche Betätigung zu haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 79% des Artikels.

Es fehlen 21%



Region