Schwerpunkte

Region

Jusi: Seit 25 Jahren Naturschutzgebiet

27.12.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für den Erhalt des Offenlandbiotops ist großer Einsatz nötig – Naturschutzverwaltung setzt auf Ziegen und Schafe

Die kahle Flanke des Jusi: Damit sie so offen bleibt, kommen auf dem Kohlberger Hausberg Ziegen und Schafe zum Einsatz.  Foto: NZ-Archiv
Die kahle Flanke des Jusi: Damit sie so offen bleibt, kommen auf dem Kohlberger Hausberg Ziegen und Schafe zum Einsatz. Foto: NZ-Archiv

KOHLBERG (rp). Wer kennt ihn nicht, den „Jusi“, den mystisch anmutenden Ausläufer der Schwäbischen Alb, den Kohlberger Hausberg, der mit seinen kahlen Flanken weit ins Land leuchtet? 1992 hat das Regierungspräsidium Stuttgart den Jusi zum Naturschutzgebiet ernannt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Zwei Standorte für Impfzentren im Kreis

Fildermesse und Esslinger Gewerbegebiet geeignet – Landratsamt Esslingen meldet Vorschläge an Sozialministerium

Eine Messehalle am Flughafen und ein leer stehendes Industriegebäude im Esslinger Gewerbegebiet können bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region