Schwerpunkte

Region

Junior Ranger: der Natur auf der Spur

12.09.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Während der Sommerferien haben naturbegeisterte Jugendliche wieder die Ausbildung zum Junior Ranger absolviert. Angeboten wurden die drei Bausteine des Junior-Ranger-Camps von der Unteren Naturschutzbehörde und dem Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, erklärte Nicole Siegmund von der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt Esslingen. „Uns ist es wichtig, dass sich junge Menschen für die Anliegen der Natur und des Naturschutzes interessieren und begeistern“, sagte sie. Das Junior-Ranger-Camp, das seit 2002 angeboten wird, kann zum zehnjährigen Bestehen auf bemerkenswerte Erfolge verweisen: Inzwischen wurden im Landkreis Esslingen bereits über 60 Junior Ranger ausgebildet. 2011 wurde das Junior-Ranger-Programm erweitert und auf das gesamte Biosphärengebiet Schwäbische Alb ausgedehnt. Die frischgebackenen Junior Ranger dürfen sich jetzt „Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ nennen. Absolviert haben sie dafür einen Aktionstag mit dem Ökomobil zum Thema „Lebensraum Wasser“ und eine Waldexkursion. Bei einer Besichtigung des Hofes „Ziegelhütte“ wurde die Bewirtschaftungsweise eines Demeter-Hofes erklärt. Dort durften die Teilnehmer ein Kälbchen füttern. Weitere Informationen zum Junior Ranger im Biosphärengebiet gibt es unter www.juniorranger-alb.de. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region