Schwerpunkte

Region

Jungtierschau gut besucht

08.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffener Kleintierzüchter stellten aus

Viele kleine und große Besucher waren am Wochenende zur Jungtierschau der Neuffener Kleintierzüchter gekommen. Sie waren von den jungen Kaninchen entzückt, und viele Hände reichten den neugierigen Mümmelmännern leckeren Löwenzahn.

NEUFFEN (pm). Die Marburger-Feh-Häsin mit ihren acht Jungen von Renate Ziemann und das Deutsche Kleinwidder-Kaninchen von Bernd Notter wurden aus dem Reigen der Kaninchen von dem Zuchtrichter Frank Jobst herausgestellt. Die Hühner und Tauben wurden von dem Zuchtrichter Reiner Failenschmid gekört – hier standen Federkleid, Zeichnung und das Exterieur im Vordergrund, und die feine sachliche Kritikgestaltung verhalf den Züchtern dazu, auch weiterhin eine verantwortliche Zucht zur Erhaltung und Förderung der alten Geflügel- und Taubenrassen zu betreiben.

Herrlich präsentierten sich die New Hampshire goldbraun, ursprünglich ein Wirtschaftshuhn amerikanischen Ursprungs, die eine gute Lege- und Fleischleistung besitzen, ebenso wie die leichtfüßigen gelb-weiß geflockten Friesenhühner, ein Bauernhuhn alten Schlages, die hervorragend legen und emsige Futtersucher sind.

Preise konnten erzielen: Bernd Notter für New Hampshire, Jörg Güther für Vorwerk, Renate Ziemann für Friesenhühner, Simon Stark für Deutsche Zwerg-Lachshühner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region