Region

Jugendtreff vor dem Aufbau

01.02.2020 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitarbeiter für offene Jugendarbeit in Beuren haben einiges vor

BEUREN. In der Gemeinde Beuren hat die offene Jugendarbeit gestartet. Der Kreisjugendring hat zum 1. Januar mit Sabine Statz und David Homola zwei pädagogische Mitarbeiter für Beuren eingeteilt. Die beiden haben sich in der jüngsten Gemeinderatssitzung vorgestellt und über ihre Pläne gesprochen.

Der Gemeinderat hatte bereits im Mai 2018 Fördermittel zur Finanzierung des Personalbedarfs für eine offene Kinder- und Jugendarbeit beantragt und dem Rahmenkonzept des Kreisjugendrings zugestimmt. Zudem hatte der Gemeinderat die jährliche Kostenübernahme in Höhe von 25 000 Euro durch die Gemeinde für Personal- und Sachkosten beschlossen.

Als Standort für die Kinder- und Jugendarbeit war zunächst das Rathaus Balzholz festgelegt worden. Nach Prüfung der Elektroanlagen und der Richtlinien für den Brandschutz konnte das Gebäude jedoch aus Sicherheitsgründen nicht für die Jugendarbeit freigegeben werden. Nun soll zügig über einen konkreten bleibenden Standort gesprochen werden.

Im Mai 2019 hatte Beuren beim Kreisjugendamt den Antrag auf eine 50-Prozent-Stelle für die Jugendarbeit gestellt und im September die Zusage erhalten, dass das Kreisjugendamt die Hälfte der Personalkosten übernimmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region