Nürtingen

Jugendrat wünscht mehr Treffpunkte

17.01.2020 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vorsitzende Clara Schweizer trug Anträge im Gemeinderat vor

NÜRTINGEN. Bei der Generaldebatte zum Haushalt der Stadt Nürtingen kam auch die Jugend zu Wort. Clara Schweizer, Vorsitzende des Nürtinger Jugendrats, erinnerte an dessen letztjährige Forderungen nach kostenlosem WLAN, mehr Sitzgelegenheiten am Neckar, mehr Mülleimern in der Stadt und mehr Aufenthaltsplätzen. Letzteres wolle der Jugendrat auch dieses Jahr wieder als großes Thema aufgreifen. Als einer der wenigen Plätze für Jugendliche werde immer die Grillstelle am Galgenberg genannt. Von Jugendlichen sei jedoch berichtet worden, dass diese oft besetzt sei. Deshalb stelle der Jugendrat den Antrag auf eine weitere Grillstelle am Galgenberg.

Weiter wünsche sich der Jugendrat eine frühzeitige Beteiligung. Es herrsche das Gefühl, erst spät oder gar nicht in Planungsprozesse eingebunden zu werden. Mit einem „Jugendcheck“ soll deshalb geprüft werden, ob ein Antrag einer Fraktion oder der Verwaltung jugendrelevant ist und somit automatisch an den Jugendrat weitergeleitet wird. So werde sichergestellt, dass die Meinung der Jugendlichen nicht vergessen werde.

Fitness und Gesundheit würden ein immer wichtigeres Thema, nicht nur bei Jüngeren. Ein kostenlos nutzbarer Outdoorfitnesspark, den es in vielen Städten gebe, wäre ein Beitrag zur Attraktivität der Stadt. Der Jugendrat beantragte, dafür 18 000 Euro bereitzustellen.

Region