Region

Jüdische Laubhütte im Freilichtmuseum

21.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sonderausstellung zum jüdischen Landleben in der Region

Die Laubhütte aus Baisingen im Freilichtmuseum Beuren  Foto: FLM Beuren
Die Laubhütte aus Baisingen im Freilichtmuseum Beuren Foto: FLM Beuren

BEUREN (pm). Eine auf den ersten Blick unscheinbar wirkende Holzhütte kann derzeit im Freilichtmuseum Beuren in der Sonderausstellung „Jüdisches Leben im ländlichen Württemberg“ besichtigt werden. Was so unauffällig daherkommt, ist ein ganz besonderes Gebäude, das es so nur noch wenige Male in Deutschland gibt: Eine Laubhütte aus Rottenburg-Baisingen aus den 1920er- Jahren, die beim jüdischen Laubhüttenfest zum Einsatz kommt. In der sogenannten Sukka feierten Jüdinnen und Juden ein fröhliches Erntedankfest.

Da in ganz Deutschland nur wenige Laubhütten aus der Zeit vor dem Nationalsozialismus erhalten sind, ist sie als bewegliches Kulturgut denkmalgeschützt und wurde bereits in die Jüdischen Museen Berlin und München ausgeliehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region