Schwerpunkte

Region

Jetzt geht’s ans Eingemachte

17.12.2014 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Haushaltsplan für 2015 wurde vorgestellt – Um Investitionen zu bewältigen, werden die Rücklagen angegriffen

Zahlen und Fakten

Die größten Ausgaben 2015

Verwaltungshaushalt:

Personalkosten 2,5 Millionen Euro
Umlagen 2,8 Millionen Euro
Renovierung Kirchstraße 36 100 000 Euro
Beregnungsanlage Sportplatz 65 000 Euro

Vermögenshaushalt:

Neue Kita 1,2 Millionen Euro
Gemeinschaftsunterkunft 1 Million Euro
Sanierung Bürgerhaus 515 000 Euro
Büros für den Bauhof 200 000 Euro
Neuer Traktor 50 000 Euro
Hochwasserschutz 80 000 Euro
Sanierung Fabrikstraße 70 000 Euro

UNTERENSINGEN. In Unterensingen wird im nächsten Jahr kräftig investiert. Größere Ausgaben erfordern die neue Kita und die Gemeinschaftsunterkunft am Bauhof. Dafür muss die Gemeinde auf ihre Rücklagen zugreifen und sogar die selbst vereinbarte Schuldenbremse umgehen. Danach dürfen maximal ein Drittel der Rücklagen verplant und ein Drittel für außerplanmäßige Ausgaben verwendet werden. Ein Drittel soll als Mindestbestand bleiben. Doch Ende 2016 werden die Ersparnisse fast ganz weg sein. Die Mindestrücklage beträgt 192 000 Euro.  


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region