Schwerpunkte

Nürtingen

Jät-Roboter statt Hacke: Fachtag an Hochschule befasste sich mit Digitalisierungspotenzialen

21.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fachtag an der Hochschule befasste sich mit Digitalisierungspotenzialen für kleine landwirtschaftliche Betriebe

Ein kamera- und sensorgesteuerter Jät-Roboter während einer Feldvorführung beim „Diwenkla“-Tag  Foto: hfwu
Ein kamera- und sensorgesteuerter Jät-Roboter während einer Feldvorführung beim „Diwenkla“-Tag Foto: hfwu

NÜRTINGEN (pm). Mit fünf Digitalvideokameras ist der Jät-Roboter ausgestattet, der an der Front eines Traktors die Arbeit verrichtet, die gewöhnlich von Hand und per Hacke erledigt wird. Fünf Pflanzenreihen erfassen die Kameras und die Position jedes einzelnen Salatkopfs auf zehn Millimeter genau. Mit den Daten werden die rotierenden sichelförmigen Scheiben des Roboters ständig neu justiert – passgenau für jede einzelne Pflanze geht es dem Unkraut an den Kragen. Die Feldvorführung ist eine von etlichen im Rahmen des „Diwenkla“-Tags auf dem Hofgut Tachenhausen bei Nürtingen, dem Lehr- und Versuchsbetrieb der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region