Schwerpunkte

Region

Ja zum Mehrgenerationenpark

28.02.2014 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat fasst Grundsatzbeschluss für das alte Friedhofsgelände

Soll auf dem Gelände des alten Friedhofs ein Kinderspielplatz mit einer anschließenden Parkanlage entstehen? Dahingehend lautete am Dienstagabend ein Vorschlag der Verwaltung, über den Simon Blessing die Gemeinderäte grundsätzlich zu entscheiden bat. Der Vorschlag der Verwaltung wurde einstimmig angenommen.

FRICKENHAUSEN. So einfach der letzte Satz auch klingen mag, der Weg zu diesem Entscheid erwies sich als weit steiniger, als zu erwarten war. Es muss wohl aus früheren Zeiten herrühren, dass bei altgedienten Gemeinderäten bei dem Ausdruck „Grundsatzentscheidung“ alle Alarmglocken zu schellen beginnen.

Was war geschehen? Man war sich ja einig, dass man aus diesem „Filetstückchen“ am Rand des Ortszentrums etwas der Allgemeinheit Zugängliches gestalten muss. So hatte sich die Verwaltung angesichts eines bevorstehenden Generationswechsels in den umliegenden Wohngebieten überlegt, dass sich daraus ein steigender Bedarf an Spielflächen ergibt. Da sich Frickenhausen zur Sanierung seiner Spielplätze ein langfristiges Konzept aufgebürdet und auch im aktuellen Haushalt wieder eine mittlere fünfstellige Summe für Spielflächenmaßnahmen bereitgestellt hat, bat man diverse Spielgerätehersteller schon mal um Vorschläge, wie Park und Spielplatz denn mehrgenerationentauglich gestaltet werden könnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region