Schwerpunkte

Region

Ja, Nein und Mut

11.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieter Bopp, Nürtingen. „Augen zu und durch – es wird schon gut gehen!“: Unter diesem Motto peitscht der Oberbürgermeister ohne Rücksicht auf Natur und Umwelt und ohne sich um den von großen Teilen der Bürgerschaft gewünschten Bürgerentscheid zu kümmern das Bauvorhaben Boss im Großen Forst durch.

Hier sollen schnellstens Fakten geschaffen werden, bevor die Maßnahmen der Projekt-Gegner greifen! Denn wenn der Bau erst einmal steht, ist es für Proteste viel zu spät!

Hilfreich zur Seite steht ihm dabei eine unkritische und linientreue Mehrheit des Gemeinderats, deren Argumente sich auf eine letztlich unbekannte Zahl an Arbeitsplätzen und ebenso unsichere Gewerbesteuer-Einnahmen beschränken.

Unberücksichtigt bleiben die Auswirkungen auf Natur und Umwelt! Vorliegende Gutachten sind älteren Datums und gehen auch von anderen Voraussetzungen aus, neue werden nicht eingeholt.

Denn die werden auf Grund der riesigen Ausmaße des Gebäudes und der Landversiegelung und des horrenden Energieverbrauchs mit entsprechender Wärmeentwicklung nicht günstig ausfallen.

Und was bleibt dem Bürger? Ein Gefühl der Ohnmacht und Überrumpelung! Aber eins haben wir daraus gelernt: Alle Macht geht vom Gemeinderat aus! Deshalb meine Bitte an dieses Gremium: Nehmen Sie die Argumente der Gegner zur Kenntnis und prüfen Sie diese ernsthaft!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region