Schwerpunkte

Region

Israel in der Falle?

02.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zweifellos sind Hisbollah und Hamas blutrünstige Drachen, deren Verbrechen in keinster Weise zu billigen sind. Seit Jahren aber hat die israelische Politik einiges getan, um diese Drachen zu füttern und wachsen zu lassen, auf der aktiven Seite zum Beispiel mit den Siedlungsaktivitäten, mit dem teils barbarischen Vorgehen des Militärs im Grenzgebiet, mit vielerlei Demütigungen, mit der ständigen Demonstration von eigenem Wohlstand und militärischer Überlegenheit. Auf der passiven Seite haben sie zugesehen, wie Hamas und Hisbollah mit der Bevölkerung zusammengewachsen sind, weil jene soziale und humanitäre Bedürfnisse der Menschen befriedigt haben.

Wäre es nicht besser gewesen, wenn die Israelis solche Aufgaben übernommen hätten, anstatt sich nur bis an die Zähne zu bewaffnen? Die Entführung der zwei israelischen Soldaten ist ein Verbrechen und die eine große Dummheit. Die andere große Dummheit ist der Krieg gegen das libanesische Volk. Der Hass, der daraus entsteht, kann das Leben für die Israelis und für uns alle sehr viel schwieriger werden lassen. Es ist der Stoff, aus dem Attentäter in der ganzen islamischen Welt sprießen. Im Umgang mit Israel sind wir Deutschen sehr sensibel. Wie sensibel ist der Westen im Umgang mit den islamischen Ländern? Wie lange wird es noch dauern, bis der Irak dank amerikanischer Superstrategie ein vom Iran beeinflusster islamischer Gottesstaat wird?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region