Schwerpunkte

Region

Invasion der Glücksbringer - Viele Marienkäfer unterwegs

27.10.2020 05:30, Von Theresa Stadtmüller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor allem an Hauswänden sind die gepunkteten Insekten dieses Jahr häufig zu beobachten, aber wieso eigentlich?

Seit der Herbst begonnen hat und die Temperaturen stetig fallen, sieht man immer mehr von ihnen: Marienkäfer. Die kleinen Schädlingsfresser sind unterwegs, oft gleich hunderte von ihnen. Wieso man sie momentan so häufig sieht und wie man ihnen beim Überwintern helfen kann, erklärt der Biologe und Insektenexperte Stefan Kress vom Nabu Stuttgart.

Der asiatische Harlekin-Marienkäfer auf einem Fenstersims  Foto: Just
Der asiatische Harlekin-Marienkäfer auf einem Fenstersims Foto: Just

Vielen Menschen ist es dieses Jahr besonders aufgefallen: Deutlich mehr Marienkäfer machen sich auf die Suche nach einem geeigneten Winterquartier. So auch Hans Marzinzik aus Oberensingen. Vor ungefähr drei Wochen bemerkte er erstmals das vermehrte Auftreten der kleinen Tiere. Verteilt über die gesamte Hauswand sollen sich hunderte von ihnen gesammelt haben. Auch seine Nachbarn machten die gleiche Beobachtung. Die Jahre zuvor sei ihm dies nicht so deutlich aufgefallen, so Marzinzik.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region

„Ich weiß, dass es den Nikolaus gibt!“

„Gibt es Nikolaus? Lena hat gesehen, wie ihre Mama Süßigkeiten in die Stiefel getan hat!“ Soll ich meinem Kind den Glauben an den Nikolaus nehmen? „Hast Du Sachen in meinen Stiefel getan?“ - „Nein, habe ich nicht.“ – „Hat Papa was reingetan?“ - „Das müssen wir ihn fragen. Schade, dass er nicht…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region