Schwerpunkte

Region

Inklusion und Kindeswohl

07.10.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freie Wähler beantragen Konferenz der Sonder- und Förderschulen

(pm) Die Freien Wähler im Kreistag machen sich Gedanken um das Thema Inklusion: Nicht erst seit der UN-Konvention von 2008 und der beginnenden Umsetzung in nationales Recht sei Inklusion eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Sie betreffe nicht nur, aber in besonderem Maße, die schulischen Möglichkeiten behinderter Kinder. Der Landkreis Esslingen sei hier sowohl als Sozialhilfeträger als auch Verantwortlicher für seine Sonder- und Förderschulen berührt. Das Sonderschulwesen im Kreis gelte als vorbildlich. Neben der Investitionsbereitschaft des Kreistags trage besonders das hohe Engagement der Schulgremien dazu bei.

Das Land habe im Mai 2014 ein Eckpunktepapier zur Änderung des Schulgesetzes für die inklusiven Bildungsangebote in Baden-Württemberg vorgelegt. Es werfe mehr Fragen auf, als es Antworten gebe. Nicht zuletzt gelte es zu klären, wer für die enormen personellen und sächlichen Kosten aufkomme. Die kommunalen Schulträger könnten dies nicht alleine leisten.

Erste Beispiele aus der Praxis im Landkreis, beispielsweise an der Mörikeschule in Köngen, zeigten, dass die Umsetzung im Schulalltag nur mit Hilfe von Förderschullehrern gelingen könne. Es zeige sich, dass trotz erheblicher Probleme die Wünsche der Eltern, ihre förderbedürftigen Kinder an allgemeinbildende Schulen zu schicken, zunehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Region

Kreis bezuschusst Erlebnisfeld Heidengraben

Esslinger Kreisräte stimmen Förderung mit 100 000 Euro zu – Mit verkehrlicher Infrastruktur stehen weitere Kosten für den Kreis an

Der Landkreis Esslingen beteiligt sich mit einem einmaligen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 100 000 Euro am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region