Region

In Psychiatrie eingeliefert

27.02.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Für einen Großeinsatz der Feuerwehr, Polizei und des DRK am Busbahnhof Esslingen sorgte am Freitagnachmittag kurz nach 18 Uhr ein 42-jähriger Mann aus Stuttgart. Der Mann hatte sich von seinem Handy über Notruf bei der Polizei gemeldet und angedroht, dass er sich das Leben nehmen wolle. Der Mann gab noch an, dass er sich im Bereich des Busbahnhofes in Esslingen befinde, und legte dann auf. Eine Polizeistreife entdeckte den Mann, der zu diesem Zeitpunkt auf einem Geländer im dritten Parkdeck des Parkhauses am Busbahnhof saß und Anstalten machte, in die Tiefe zu springen. Einem erfahrenen Polizeibeamten gelang es, Kontakt zu dem 42-Jährigen zu bekommen und ihn im Laufe des Gesprächs dazu zu bewegen, von seinem Ansinnen abzulassen. Der Mann konnte von der Polizei um 18.36 Uhr in Gewahrsam genommen werden. Er wurde anschließend in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Die Feuerwehr Esslingen hatte vor dem Parkhaus ein Sprungkissen aufgebaut. Vom DRK war ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region