Schwerpunkte

Region

In Linsenhofen kann wieder gemostet werden

11.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Linsenhofen kann wieder gemostet werden

Ab kommenden Samstag kann in der Kelter in Linsenhofen der Apfelsaft wieder in Strömen fließen. Dann nimmt die neue Mostpresse offiziell ihre Arbeit auf. Ihre Vorgängerin, sie hatte mittlerweile immerhin 46 Jahre auf dem Buckel, war nicht mehr einsetzbar. „Wir bekamen keine Ersatzteile mehr dafür, auch den Kundendienst übernahm niemand mehr“, sagt Linsenhofens Ortsvorsteher Helmut Weiß. Das neue, 820 Kilogramm schwere Gerät, das frei steht und nicht wie die alte Presse im Boden verankert ist, besteht aus drei Teilen: die Mühle (links im Bild), in der das Obst gehäckselt und vollautomatisch portioniert wird, die Presse, die auch den letzten Tropfen Saft aus dem Obst herausholt, und ein Filter, der im Gegensatz zu früher einen Großteil der Trübstoffe aus dem Süßmost herausfiltert. Der erste Testlauf gestern Nachmittag verlief zufriedenstellend, Günther Etzel (links) und Waldemar Class, der 26 Jahre lang für die alte Presse zuständig war, pressten die ersten vier Zentner Äpfel (so viel fasst eine Pressung) zu süßem Saft. jh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region