Schwerpunkte

Region

In der Nacht rollte der alte Keller über die Alb

03.08.2006 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Per Schwertransport wurde der Gewölbekeller des Bauernhauses aus Aichelau-Pfronstetten ins Beurener Freilichtmuseum transportiert

BEUREN. Mit gewaltigem technischen Aufwand wurde am Dienstag der komplette Gewölbekeller eines Bauernhauses aus Pfronstetten-Aichelau auf einen Spezialtransporter gehoben, in der Nacht quer über die Alb gefahren und gestern Mittag in die vorbereitete Baugrube im Beurener Freilichtmuseum gesenkt. Damit geht der Aufbau des Aichelauer Gebäudeensembles das dazu gehörende Ausgedinghaus steht bereits in eine weitere Phase. Im Oktober sollen die ersten Wände des vor einem Jahr abgebauten Bauernhauses errichtet werden. Die Eröffnung ist für das Jahr 2010 geplant.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Region