Schwerpunkte

Region

In der Jugendarbeit erfolgreich

29.03.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Generalversammlung des Musikvereins Stadtkapelle Neuffen

NEUFFEN (un). Der Musikverein Stadtkapelle Neuffen ist „weiter erfolgreich in der Jugendarbeit“. Das „tiefe Blech“ sei ausbaufähig. Selbiges erfuhr man unter anderem in der Generalversammlung im Rückblick auf das Jahr 2005.

Die Versammlung war in den Vereinsräumen in der Stadthalle. Nach der musikalischen Begrüßung durch die Stadtkapelle gedachte die Versammlung der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Vorsitzender Karl Filkorn konnte auf ein ruhiges Jahr des Musikvereins Stadtkapelle Neuffen zurückblicken: Beim ersten Nachdenken seien ihm keine besonderen Vorkommnisse eingefallen, bis ihm bewusst geworden sei, dass es seit langem ein Jahr war, in dem keines der Freiluftfeste wetterbedingt abgesagt werden musste.

Schriftführer Ulrich Nadler berichtete als zweiter Redner über den aktuellen Mitgliederstand und die Ereignisse des abgelaufenen Jahres. Der Musikverein Stadtkapelle Neuffen besteht derzeit aus 375 Mitgliedern, davon 134 aktive Musiker. In diesen 134 Musikern seien auch alle Kinder und Jugendlichen in Ausbildung enthalten.

Im abgelaufenen Jahr bestritt das 42 Musikerinnen und Musiker starke Stammorchester 15 öffentliche Auftritte, zusätzlich zu 44 Proben wurden den Jubilaren unter den Mitgliedern noch zahlreiche Geburtstagsständchen gebracht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region