Schwerpunkte

Region

In den Wäldern des Landkreises ist jetzt wieder viel Betrieb

20.11.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Halt! Baumfällung! Durchgang verboten, Lebensgefahr“ – mit Absperrbannern in der Breite eines ganzen Waldwegs verleiht das Kreisforstamt Esslingen dem gesetzlichen Betretungsverbot in Waldflächen mit laufenden Holzerntemaßnahmen Nachdruck. Oft werden die Absperrungen von den Waldbesuchern allerdings nicht ernst genommen, so die Erfahrung der Forstleute. „Holzfällerei ist eine sehr gefährliche Arbeit, da dürfen auf keinen Fall Unbefugte herumspazieren“, betont der Leiter des Kreisforstamts, Felix Reining. Wer die Absperrungen überschreite, bringe sich in akute Gefahr. Für die Waldarbeiter stellten leichtsinnige Waldspaziergänger eine große zusätzliche Belastung bei ihrer ohnehin gefährlichen Arbeit dar. Besonders unbelehrbare Waldbesucher hätten bei einer Übertretung mit einer Anzeige zu rechnen. Um Verständnis bittet die Forstbehörde, wenn die Waldwege während der Holzernte verschmutzt werden. Das sei unvermeidlich, weil die tonnen-schweren Stämme von großen Forstspezialfahrzeugen an die Waldstraßen gezogen werden müssen, wo sie verkauft werden (Bild). Nach Abschluss der Arbeiten würden die Wege wieder gereinigt. Für die Beschäftigten des Forstamts bringen die Herbst- und Wintermonate viel Arbeit mit sich. In dieser Zeit müssen rund 100 000 Festmeter Holz eingeschlagen und verkauft werden, so das Forstamt. Im laubholzreichen Landkreis Esslingen sei die Arbeitsspitze besonders groß, denn Laubhölzer könnten erst eingeschlagen werden, wenn sie ihre Blätter verloren haben. Außerdem würden aus den Laubbäumen sehr viel mehr Verkaufssortimente ausgeformt als aus den Nadelbäumen. Der Anteil der Laubhölzer in den Wäldern des Landkreises liege mit fast 70 Prozent sehr hoch. la


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Region

Nils Schmid erneut Bundestagskandidat

Der SPD-Abgeordnete bekam als einziger Kandidat bei der Nominierungsversammlung 82,5 Prozent der Stimmen

Der amtierende Bundestagsabgeordnete Nils Schmid vertritt den Bundestagswahlkreis Nürtingen auch wieder bei der am 26. September 2021 stattfindenden…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region