Schwerpunkte

Region

Im Land des Aberglaubens und Smogs

29.12.2020 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Von Peking nach Aichtal: Das Ehepaar Lewerenz hat das Großstadtleben in Asien gegen die schwäbische Idylle eingetauscht

Sieben Jahre leben Bianca und Jörn Lewerenz in einer der hektischsten und lautesten Städte der Welt – dann ziehen sie nach Aichtal. Sie erzählen, was sie an ihrer schwäbischen Heimat schätzen, an Peking vermissen und wieso es keine gute Idee ist, in China eine Kuckucksuhr zu verschenken.

Bianca Weber-Lewerenz und ihr Ehemann Jörn Lewerenz in ihrem Zuhause in Neuenhaus. Viele ihrer Möbel stammen noch aus der gemeinsamen Wohnung in Peking.  Foto: Holzwarth
Bianca Weber-Lewerenz und ihr Ehemann Jörn Lewerenz in ihrem Zuhause in Neuenhaus. Viele ihrer Möbel stammen noch aus der gemeinsamen Wohnung in Peking. Foto: Holzwarth

AICHTAL-NEUENHAUS. So ganz wollten Bianca Weber-Lewerenz und Jörn Lewerenz ihre alte Heimat dann doch nicht loslassen. Ein Hauch asiatisches Flair steckt auch in ihrem Zuhause in Neuenhaus. Türklopfer mit Drachenköpfen verzieren die Wand im Hausflur, ein chinesischer Vogelkäfig aus Bambus hängt im Wohnzimmer. „Wir haben auch viele unserer Möbel aus Peking mitgebracht“, erzählt Jörn Lewerenz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region