Schwerpunkte

Region

Hund auf der Autobahn

24.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DENKENDORF (lp). Ein frei laufender Hund hat am Dienstagmittag zwischen Wendlingen und Denkendorf auf der A 8 mehrere Autofahrer gefährdet. Um die Mittagszeit gingen bei der Einsatzzentrale der Polizeidirektion Esslingen mehrere Anrufe ein. Autofahrer hatten den Mischling zwischen der Raststätte Rübholz und Wendlingen gesichtet. Dort hatte er mehrmals beide Richtungsfahrbahnen der Autobahn überquert, weshalb es dort zu gefährlichen Bremsmanövern gekommen war. Auf der Suche nach dem frei laufenden Hund waren mehrere Steifen der Polizeireviere Nürtingen und Filderstadt sowie des Autobahnpolizeireviers Mühlhausen im Einsatz. Der Hund war dann zwischenzeitlich verschwunden, tauchte aber erneut an der A8 bei Denkendorf auf. Er konnte dort allerdings nicht eingefangen werden und war plötzlich verschwunden. Kurze Zeit später tauchte er wieder im Bereich der Autobahn auf und war offensichtlich entlang der Mittelleitplanke von Wendlingen in Richtung Denkendorf gelaufen. Dort konnte er schließlich von einem Polizeihubschrauber gesichtet werden. Bei Denkendorf verließ der Hund dann die A8 wieder und hielt sich auf nahegelegenen Feldern und Wiesen auf. Dort versuchten dann mehrere Polizeistreifen erneut, das Tier einzufangen. Nachdem dies aber nicht gelang und weiterhin eine konkrete Gefahr für die Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn bestand, musste der Hund erschossen werden. Die Ermittlungen nach dem Besitzer des Tieres dauern noch an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region