Schwerpunkte

Region

Hürden beim Bau des Gemeinschaftsschuppens

24.05.2013 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenriet bleiben nur zwei Alternativen beim Standort

Drei Jahre sucht die Gemeinde Altenriet nun schon nach einem geeigneten Standort für eine Gemeinschaftsschuppenanlage. Inzwischen hält das Planungsbüro zumindest den Platz im Gewann „Mordio“ für genehmigungsfähig.

ALTENRIET. Streuobstwiesen gibt es rund um Altenriet viele. Doch Fläche, die Gerätschaften für die Pflege der Wiesen unterzustellen, wird immer knapper. Vor drei Jahren beschloss die Gemeinde deshalb, dem Vorbild anderer Nachbarn zu folgen und den Bau einer Schuppenanlage voranzutreiben.

Jedoch stieß der Brezelort bei seinen Suchläufen schnell auf Probleme: Naturschutz, Grünzug und andere Schutzzonen grenzen die Möglichkeiten für einen Bau außerhalb der Ortschaft stark ein. Bemühungen, von Privatleuten Flächen aufzukaufen, scheiterten. Auch der zuletzt ins Spiel gebrachte Grünschnittsammelplatz als Standort scheidet aus: „Bei der zur Verfügung stehenden Fläche stößt man schnell an seine Grenzen“, so Rainer Metzger vom beauftragten Planungsbüro Kuhn. Zudem müsste dann ein neuer Standort für den Grünschnittplatz gesucht werden – und das Spielchen müsste von vorne beginnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region