Schwerpunkte

Region

Hochwasser-Gefahrenkarten vorgestellt

10.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tagung der Hochwasser-Partnerschaft im Gebiet Neckar-Esslingen

ESSLINGEN (pm). Kürzlich fand im Alten Rathaus in Esslingen die dritte Tagung der Hochwasserpartnerschaft für das Neckareinzugsgebiet zwischen Neidlingen und Stuttgart statt. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der jetzt in weiten Bereichen im Entwurf vorliegenden Hochwassergefahrenkarten.

„Hochwassergefahrenkarten sind ein zentrales Element der landesweit mit Städten und Gemeinden abgestimmten Konzeption zur Verbesserung des Hochwasserschutzes. Nur wenn die Risiken bekannt sind, können die richtigen Schlüsse gezogen werden“, so Matthias Berg, Erster Landesbeamter des Landkreises Esslingen und Gründungsmoderator der Partnerschaft.

Über 70 Vertreter von Städten, Gemeinden, von Verbänden und Behörden informierten sich über das Zustandekommen der Hochwassergefahrenkarten und über deren künftige Bedeutung für Wasserrecht, Flächennutzung und Katastrophenschutz. Am Nachmittag wurde in drei Arbeitsgruppen diskutiert, wie mit den Entwürfen vor Ort umgegangen werden kann, insbesondere wie die Entwürfe anhand der in den Verwaltungen vorhandenen Erfahrungen auf Stimmigkeit überprüft werden können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region