Schwerpunkte

Region

Historischer Handwerker

16.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (heb). Am Samstag, 26., und Sonntag, 27. August, lädt die Herrschaft der Festung Hohenneuffen die Bevölkerung zum zehnten historischen Handwerkermarkt und Burg-Spectaculum ein. Von jeweils 11 Uhr (bis 22 Uhr am Samstag und am Sonntag bis 19 Uhr) blüht dort ein mittelalterliches Lagerleben mit dem Markttreiben eines Handwerkertrosses. Am Samstag findet um 19.30 Uhr ein Konzert mit der Gruppe Tolstafanz im unteren Burggraben statt.

Der Ursprung dieser jährlichen Veranstaltung geht auf den 16. August 1198 zurück. Von diesem Tag datiert die erste urkundliche Eintragung der Herren von Neuffen. Schon damals wurden regelmäßig Markttage abgehalten.

Markttag das war im Mittelalter immer ein besonderer Tag, das bedeutete jedes Mal viel mehr als die bloße Möglichkeit zum Kauf und Verkauf. Was es da alles zu sehen gab! Gaukler, Handwerker, Musikanten ein tolles Spektakel.

Zwei Tage lang wird sich die Burganlage quasi in einen kleinen Marktplatz des Mittelalters verwandeln. Ziel der Veranstalter ist eine möglichst authentische Wiedergabe der mittelalterlichen Kultur des 11. bis 15. Jahrhunderts. Deshalb legen die Marktleute vor allem viel Wert aufs Detail, sei es bei den Kostümen oder bei den Instrumenten, auf denen alte Weisen erklingen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region