Schwerpunkte

Region

"Hinter Holz" geht in Auslegung

26.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vertragsmarathon mit Grundstückseigentümern absolviert

NECKARTENZINGEN (zog). Die Gemeinde Neckartenzlingen ist in Sachen Bebauungsplan Hinter Holz ein gutes Stück vorangekommen. Wie Bürgermeister Herbert Krüger am Dienstagabend dem Gemeinderat berichtete, wurden am Montag in einem wahren Vertragsmarathon alle nötigen Vereinbarungen mit den Grundstückseigentümern abgeschlossen.

Jetzt kann es mit Volldampf weitergehen, zeigte sich auch Ortsbaumeister Fritz zufrieden. Der Gemeinderat wog in der Sitzung die eingegangenen Anregungen zum Bebauungsplan ab und machte mehrheitlich den Weg frei für die Auslegung des Planwerkes.

Georg Adler von der CDU nahm die Abwägung allerdings einmal mehr zum Anlass, um gegen die starken Reglementierungen für Bauherren zu protestieren. So würde er Dinge wie die Giebelrichtung am liebsten den künftigen Häuslebauern überlassen. In anderen Kommunen funktioniere dies auch, gab er zu bedenken. Zudem plädierte er dafür, pro Wohnung zwei Stellplätze obligatorisch zu machen. Sonst kriegen wir in einem eng bebauten Gebiet wie diesem Riesenprobleme, mahnte er.

Fritz wies die Kritik Adlers zurück. Der Bebauungsplan Hinter Holz sei so bauherrenfreundlich wie kein anderer Bebauungsplan seit zehn Jahren. Forderungen wie die nach zwei Stellplätzen ließen sich kaum durchsetzen. Sie können heute keinen Bauherren dazu zwingen, erwiderte Fritz auf die Forderung des CDUlers.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region