Schwerpunkte

Region

Hilfestellung in schwierigen Lebenslagen

07.06.2014 00:00, Von Klaus Harter — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kinder- und Jugendhilfe feiert 100-jähriges Bestehen – Ambulante Angebote senken Bedarf für stationäre Unterbringung

Wegen der niedrigen Geburtenraten ist die Zahl der Kinder zurückgegangen, nicht aber der Bedarf an Hilfen für junge Menschen in schwierigen Lebenslagen, sagt Siegfried Stark, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe Neuhausen. Seine Einrichtung betreut pro Jahr etwa 150 Kinder und Jugendliche, davon sind 50 stationär untergebracht. Angefangen hat es mit einem Kinderheim.

Therese Wieland, Siegfried Stark, Angela Riße und Wolfgang Jaudas (von links) blicken den Veränderungen, vor denen die Kinder- und Jugendhilfe steht, zuversichtlich entgegen. Die Villa Kunterbunt (links) ist das einzige Gebäude, das stehenbleibt, das 100 Jahre alte Gebäude St. Josef wird abgerissen.  Foto: Bulgrin
Therese Wieland, Siegfried Stark, Angela Riße und Wolfgang Jaudas (von links) blicken den Veränderungen, vor denen die Kinder- und Jugendhilfe steht, zuversichtlich entgegen. Die Villa Kunterbunt (links) ist das einzige Gebäude, das stehenbleibt, das 100 Jahre alte Gebäude St. Josef wird abgerissen. Foto: Bulgrin

NEUHAUSEN/FILDER. Ihren Ursprung hat die Kinder- und Jugendhilfe im Rettungsverein vom Guten Hirten, den engagierte Frauen 1903 in Stuttgart gründeten. Er kümmerte sich um „unwürdige Arme“, Mädchen und Frauen, die sich aus Not prostituierten, sexuell ausgebeutet und unverheiratet schwanger wurden. Um unverheirateten Müttern Schutz zu bieten und damit sie eine Arbeit finden konnten, baute der Verein ein Heim. Als es übervoll war, bat er den damaligen Bischof um Unterstützung. Schließlich bot Pfarrer Josef Leser in Neuhausen eine fast 83 Ar große Wiese mitten im Ort als Bauplatz zum Kauf an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region