Schwerpunkte

Region

Heller-Familientag: Reise um die Welt

25.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Gebrüder Heller Maschinenfabrik lässt alle drei Jahre die Verwandten und Bekannten ihrer Mitarbeiter hinter die Kulissen der Nürtinger Werke schauen. Am vergangenen Samstag war es wieder so weit. 4500 Besucher nutzten nach Firmenangaben in diesem Jahr die Chance, die Arbeitswelt ihrer Angehörigen kennenzulernen. „Wir zeigen, wo und wie unsere Mitarbeiter arbeiten und woraus wir unseren Erfolg schöpfen“, so Geschäftsführer Klaus Winkler. Unter dem Motto „In sieben Stunden um die Welt“ ging es für die zahlreichen Besucher auf eine Weltreise durch alle Kontinente. So konnten die Besucher zum Beispiel einen Trommelworkshop besuchen, es gab eine Oldtimerausstellung, einen Segway-Parcours und einen Bungee-Run. Kamel- und Eselreiten stand ebenso auf dem Programm wie ein Surf-Simulator. Die weltgrößte Hai-Rutsche war eine von zahlreichen weiteren Unterhaltungsmöglichkeiten. Zu Gast waren Sarah Bauer, die amtierende Deutsche Meisterin im Mountainbiking, und Jimmi Hartwig, der in der Heller-Kantine einen Vortrag zum Thema „Echte Männer sind Checker“ hielt. Für Musik sorgte unter anderem die neu gegründete Heller-Band H-Rocks. Generell stand auch der gute Zweck im Fokus des Familientags: So wird der an der Cocktailbar erzielte Reinerlös dem Verein Anna zur Unterstützung krebskranker Kinder gespendet, der Erlös des Getränkeverkaufs geht an die Kinder-Krebshilfe Tübingen. pm

Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region