Schwerpunkte

Region

Helfer im Haus Geborgenheit

14.01.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für ihr Engagement wurden zahlreiche Bürger ausgezeichnet

Bürger aus Neuffen und Kohlberg engagieren sich im Haus Geborgenheit.  Foto: privat
Bürger aus Neuffen und Kohlberg engagieren sich im Haus Geborgenheit. Foto: privat

NEUFFEN (pm). Zahlreiche bürgerschaftlich Engagierte aus Neuffen und Kohlberg wurden von Neuffens Bürgermeister Matthias Bäcker und Heimleiterin Karin Weeger zum Dankeschön-Nachmittag im Pflegeheim Haus Geborgenheit begrüßt. Ganz besondere Wertschätzung erhielten die Kinder vom Kindergarten im Auchtert mit ihrem „Semi-Projekt“ im Haus Geborgenheit und die Schüler der umliegenden Schulen mit ihren Sozialprojekten im Pflegeheim. Stellvertretend für die Schulprojekte bedankten sich Madlen Trauth und Viktoria Reizis für die Möglichkeit, gemeinsame und abwechslungsreiche Nachmittage mit den Senioren verbringen zu dürfen. Weeger erinnerte an die unterschiedlichsten Veranstaltungen im vergangenen Jahr, die durch die einzelnen Helfer erst ermöglicht wurden. So wurden viele Feste musikalisch am Klavier oder mit dem Akkordeon begleitet. Die Pflege der Aquarien und der Fische lag genauso in liebevollen Händen wie die Pflege der Obstbäume im Garten der Geborgenheit, an welchen sich nicht nur die Senioren, sondern auch ihre Angehörigen und die Mitarbeiter erfreuen. Zahlreiche Ausflüge in die Weinberge, zum Kneippbecken oder ins Café im Städtle konnten organisiert und ausgiebig genossen werden. Jeder könne seinen Beitrag leisten, einfach Zeit zu schenken, denn diese Zeit sei unbezahlbar, so das Credo des Nachmittags. Bürgermeister Bäcker übergab die Urkunden an die Freiwilligen mit der Ermutigung, dabeizubleiben, denn gerade diese Heimatverbundenheit zeichne doch das Städtle Neuffen und seine Bewohner aus.

Region