Schwerpunkte

Region

Heinrich Seewöster wurde im Amt bestätigt

29.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jahreshauptversammlung des Stadt- und Kulturrings Neuffen

NEUFFEN (pm). Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Stadt- und Kulturrings Neuffen im Schützenhaus statt. Der Erste Vorsitzende Heinrich Seewöster berichtete über die Aktivitäten wie den Neujahrsempfang, die Beteiligung am Blumenschmuckwettbewerb, die Hobbykünstlerausstellung und den Weihnachtsmarkt sowie die Museums- und Stadtführungen.

Ganz besonders bedankte sich Seewöster bei Bürgermeister Mathias Bäcker für die neu installierte Lichtanlage im Museum, die im Dezember in Betrieb genommen wurde. Im Januar fand der Neujahrsempfang für die ehrenamtlich Tätigen statt.

Der Kassenbericht, vorgetragen von Kassier Herbert Dix, zeigte ein ausgeglichenes Ergebnis. Der Kassenprüfer Klaus Dorfschmid bestätigte die hervorragende Arbeit des Kassiers. Bürgermeister Bäcker übernahm die Entlastungsprozedur des gesamten Vorstandes und bedankte sich bei den ehrenamtlich Tätigen. Die Entlastung wurde einstimmig angenommen.

Bei der Wahl des Ersten Vorsitzenden wurde Heinrich Seewöster einstimmig im Amt bestätigt. Bei der Wahl des Schriftführers wurde Dr. Peter Christiani einstimmig neu gewählt, da der bisherige Schriftführer Anton Palesch aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidierte. Für die Wahl des Kassenprüfers wurde Richard Müller vorgeschlagen, Alois Kreppenhofer kandidierte aus persönlichen Gründen nicht mehr. Einstimmig gewählt wurden Richard Müller und Klaus Dorfschmid.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Region