Schwerpunkte

Region

Corona weltweit: Heimaturlaub in Bempflingen verschoben

01.04.2020 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kinder aus dem Badilisha Maisha Centre wurden in die Familien entlassen – Birgit Zimmermann bleibt in Outspan. Ein Artikel aus unserer Serie Corona weltweit

Seit 14 Jahren lebt die Bempflingerin Birgit Zimmermann in Kenia. In Outspan, nahe Eldoret, hat sie mit Unterstützung von Spenden aus dem Nürtinger Raum (auch aus der NZ-Aktion Licht der Hoffnung) ein Heim für Straßenkinder geschaffen. Auch in Eldoret, der fünftgrößten Stadt Kenias, treibt das Virus die Menschen um und macht ihnen große Sorgen.

Vor zwei Wochen hat sich Birgit Zimmermann von ihren Schützlingen verabschiedet. Die Jungen gehen zurück zu den Familien. Fotos: privat
Vor zwei Wochen hat sich Birgit Zimmermann von ihren Schützlingen verabschiedet. Die Jungen gehen zurück zu den Familien. Fotos: privat

Noch Anfang des Jahres hatte Birgit Zimmermann Heimaturlaub in Deutschland geplant. Bei den Eltern in Bempflingen wollte sie wieder neue Kraft und Energie tanken und über ihre Arbeit in Kenia berichten. Doch das Virus hat ihre Pläne auf den Kopf gestellt. Der Flug wurde gecancelt – sie will das mit viel Unterstützung aus Deutschland (auch durch den Verein Eldoret Kids) geschaffene Rehabilitationszentrum für Straßenkinder nicht alleine lassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region