Schwerpunkte

Region

Heimaterde für die Hauptstadt

15.11.2018 00:00, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Nils Schmid will Erde aus dem Beurener Freilichtmuseum in den Reichstag bringen

Einen knappen Zentner Erde von den Streuobstwiesen des Beurener Freilichtmuseums will MdB Nils Schmid (SPD) nach Berlin bringen. Im Lichthof des Reichstagsgebäudes soll das kostbare Gut dem Kunstprojekt „Der Bevölkerung“ hinzugefügt werden. Bei der Grab-Aktion gestern waren auch Landrat Eininger und Museumsleiterin Cornelius mit von der Partie.

Landrat Heinz Eininger (links), Museumsleiterin Steffi Cornelius und Nils Schmid bei der Grab-Aktion im Freilichtmuseum. Foto: Haußmann
Landrat Heinz Eininger (links), Museumsleiterin Steffi Cornelius und Nils Schmid bei der Grab-Aktion im Freilichtmuseum. Foto: Haußmann

BEUREN. Frisch war’s und leichter Dunst lag gestern Morgen über dem Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen bei Beuren. Begleitet von Pressevertretern begaben sich Nils Schmid, Landrat Heinz Eininger und Museumsleiterin Steffi Cornelius zur vorbereiteten Stelle. Beherzt stieß Schmid die rote Schaufel ins gelockerte Erdreich und hatte keine Mühe, den aus Berlin mitgebrachten Sack zu befüllen. Auch ein paar verhutzelte Äpfelchen fanden den Weg in das Jutebehältnis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region