Anzeige

Region

Haushalt verabschiedet

21.02.2018, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflinger Gremium segnet Etatentwurf einstimmig ab

BEMPFLINGEN. Einstimmig hat der Bempflinger Gemeinderat am Montag die Haushaltssatzung 2018 mit Haushaltsplan und Finanzplanung verabschiedet. Zuvor waren in den ersten Haushaltsplanentwurf nach Neuem kommunalem Haushalts- und Rechnungswesen (NHKR), der in der Dezembersitzung eingebracht wurde, Anträge der Fraktionen und Änderungen seitens der Verwaltung eingearbeitet worden.

Die wichtigsten Zahlen dabei sind das ordentliche Ergebnis von knapp 214 000 Euro bei voraussichtlicher Liquidität zum Jahresende von 3,6 Millionen Euro. Darin enthalten ist ein Finanzierungsmittelüberschuss aus dem Jahr 2018 von rund 173 000 Euro. Es sind keine Kreditaufnahmen für das laufende Jahr geplant.

Die ordentlichen Erträge liegen bei 7,9 Millionen Euro. Die wichtigsten Ausgabepositionen sind mit 37 Prozent, das sind rund 2,8 Millionen Euro, die Umlagen, und mit 33 Prozent, das sind fast 2,6 Millionen Euro, die Personalkosten. Die Sach- und Dienstleistungen sind mit knapp 1,18 Millionen Euro eingeplant.

Änderungen gegenüber dem Entwurf waren Ausgaben wie Versicherungsbeiträge mit 16 750 Euro, die durch Umstellung auf das NKHR bisher im Haushaltsentwurf nicht berücksichtigt waren. Da seit der Einbringung des Haushaltsplanentwurfs die Planungen für die Ufersicherung am Steidenbach fortgeschritten sind, wurden jetzt zusätzlich 12 500 Euro dafür eingestellt.

Für Investitionen stehen insgesamt 756 000 Euro zur Verfügung. Schwerpunkte der Investitionen sind die Gestaltung der Ortsmitte so wie Sanierungen von Kanalnetz, Kläranlage und Grundschule.

Region