Schwerpunkte

Region

Haushalt auf fragilem Gerüst

30.04.2020 05:30, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neckartailfingen verabschiedet Zahlenwerk, das wegen Corona mit etlichen Fragezeichen verbunden ist

Die Corona-Pandemie sorgte bei der Verabschiedung des Haushaltsplans 2020 der Gemeinde Neckartailfingen für große Verunsicherung. Da der Haushalt bereits vor der durch das Virus ausgelösten Krise erstellt und besprochen wurde, stehen vor allem die veranschlagten Steuereinnahmen auf einem äußerst fragilen Gerüst.

Info

Haushalt 2020 in Zahlen

Ergebnishaushalt:
Einnahmen: 9 729 800 Euro
Ausgaben: 10 071 200 Euro
Gesamtergebnis: minus 341 400 Euro

Finanzhaushalt:
Einzahlungen 9 623 600 Euro
Auszahlungen: 11 757 400 Euro
Gesamtergebnis: minus 2 133 800 Euro
Liquide Mittel: 3 794 427 Euro

NECKARTAILFINGEN. „Die Corona-Krise führt dazu, dass unser Haushalt mit vielen Fragezeichen und Variablen verbunden ist“, sagte Bürgermeister Gerhard Gertitschke in seiner Haushaltsrede. Der in der vorherigen Gemeinderatssitzung am 11. März vorberatene Haushaltsplan weist im Ergebnishaushalt ein Minus von 341 400 Euro aus (wir berichteten). Im Finanzhaushalt ist ein Finanzierungsbedarf von 2 470 000 Euro für Investitionen veranschlagt, er weist einen Saldo von minus 2 133 800 Euro aus. Die liquiden Mittel sinken dadurch zum 31. Dezember 2020 auf 3 794 427 Euro (Vorjahr 6 003 227 Euro).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region