Schwerpunkte

Region

„Hartplatz muss saniert werden“ Hauptversammlung des TSV Kohlberg

07.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KOHLBERG (aeu). Flott über die Bühne ging die Jahreshauptversammlung des TSV Kohlberg – und das trotz der zahlreichen zurückliegenden und bevorstehenden Aktivitäten des Turn- und Sportvereins.

Hauptkassier Klaus Eppinger begrüßte rund 60 Mitglieder. Zu Beginn erhob sich die Versammlung zur Ehrung der verstorbenen Mitglieder Ernst Doster, Kurt Kretschmar, Wilhelm Meyer, Ewald Buchfink, Elfriede Altenhof und Gerhard Stoll.

Vorstandssprecher Frank Bauder blickte in seinem Bericht auf die vielfältigen Aufgaben und Veranstaltungen des TSV zurück. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen im Verein sei groß, auch konnten neue Mitglieder gewonnen werden. An Bürgermeister Klaus Roller gab er den Wunsch nach einer Sanierung des mittlerweile in die Jahre gekommenen Hartplatzes weiter. Dies sei dringend notwendig. Zumal der Hartplatz mittlerweile nicht nur vom TSV, sondern auch von den Kickern des Evangelischen Jugendwerkes bespielt werde.

Viel zu berichten hatten auch die Leiterinnen und Leiter der Abteilungen Fußball, Volleyball, Turnen und Ski. In allen Abteilungen herrschte über das ganze Jahr reges Treiben, und die Mitglieder beteiligten sich an zahlreichen Turnieren und Veranstaltungen in und um Kohlberg. Das Angebot „für Menschen zwischen 1 und 99“ sei von den Mitgliedern gut angenommen worden und die Übungsstunden rege besucht worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region